Für Amelie Hanf geht ein Triathlon Traum in Erfüllung

Die Kaderathletin Amelie Hanf vom LV Deggendorf absolvierte seit August 2019 keinen Wettkampf mehr und nun, fast zwei Jahre später, beginnt ihre Saison mit einem absoluten Highlight.

Foto:Verein

Mit ihren 18 Jahren darf die sympathische Deggendorferin an der Deutschen Meisterschaft der Frauen im Triathlon teilnehmen. Ein lang ersehnter Traum geht für sie in Erfüllung! Seit etwas mehr als drei Jahren trainiert Amelie ambitioniert Triathlon und konnte sich durch ihre Zugehörigkeit zum Bayernkader im September 2020 an den Olympiastützpunkt Triathlon in Nürnberg anschließen.

Dort absolviert sie auch momentan ihren Bundesfreiwilligendienst. Als Kaderathletin hat sie das Privileg, auch unter Coronabedingungen halbwegs normal zu trainieren. Das gute und harte Training – auch über die Wintermonate – sowie ihr erfolgreiches Abschneiden in den Tests im April tragen bereits jetzt schon Früchte. So darf Amelie in dieser Saison für das Bundesligateam SC Bayer 05 Uerdingen in der 1.Triathlon Bundesliga der Frauen starten.

Amelie bleibt hierbei jedoch dem LV Deggendorf zugehörig und kann über das sogenannte Zweitstartrecht an Wettbewerben der Bundesliga teilnehmen. Sie startet gleich beim ersten Rennen der 1. Triathlon Bundesliga im Rahmen der Finals in Berlin am 05.06.2021, was zugleich die Deutsche Meisterschaft der Frauen darstellt. Das Rennen kann am 05.06.2021 live ab 10:15 Uhr auf ZDF verfolgt werden. Als Wettkampfhöhepunkt folgt dann die Teilnahme an der Deutschen Junioren Meisterschaft im Triathlon am 18.07.2021. Der LV Deggendorf wünscht ihrem Mitglied Amelie hierbei alles Gute und viel Erfolg!

Foto: Verein

DEGSPORT hat bei Amelie nachgefragt und sie hat uns erzählt:

„Ich trainiere ja seit September am Bundesstützpunkt Triathlon in Nürnberg. Mein Trainingsalltag hat sich seitdem sehr verändert, alles ist viel strukturierter, nur selten trainiere ich ohne das Team und der Trainingsplan wird durch die Trainer immer wieder neu angepasst und individualisiert. Das merke ich natürlich auch total hinsichtlich meiner Leistungsentwicklung und habe in den letzten Monaten einige Leistungssprünge machen können.

Jetzt freue ich mich natürlich sehr darauf, das endlich auch einmal in einem Wettkampf zu zeigen und meine eigenen Grenzen auszutesten.Vor ein paar Wochen habe ich mir bei einem Fahrradsturz den Ellenbogen verletzt. Jetzt bin ich doppelt froh, die Verletzung rechtzeitig auskuriert zu haben und in Berlin dabei sein zu können. Ich hoffe einfach für mich ein gutes Rennen machen zu können und bin super gespannt, wie ich mich in so
einem starken Feld schlagen werde. Ich bin bereit für die Herausforderung und freue mich sehr auf die Erfahrung.

DEGSPORT wünscht Amelie alles Gute und wird darüber berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.