Wahrscheinlich hat jeder die schrecklichen Bilder der vergangenen Tage aus den überschwemmten Gebieten gesehen. Deshalb möchte Frank Reichl auch gerne wieder helfen und bittet viele Sportskollegen und auch die Bevölkerung um Mithilfe für sein Vorhaben.

Frank will den Flutopfern helfen:

Am kommenden Samstag möchte ULTRA-MARATHON-LÄUFER Frank Reichl wieder seine Schuhe anschnallen um Menschen in Not zu helfen. Er wird die Halbmarathonrunde beim Burgsee in Natternberg in verkehrter Richtung absolvieren, damit er Läufer, Wanderer, Radfahrer die in begleiten möchten schon mal von vorne sieht.

„Wer mich begleiten bzw. mal vorbei schauen möchte, kann dies in jeder Form tun, egal ob zu Fuß (gehend oder laufend) oder mit dem Rad. Auch ob ihr mir entgegen oder mit mir unterwegs seid ist egal, es geht um die gute Sache. Ich werde vor Ort hoffentlich wieder viele Spenden sammeln können, so Frank Reichl.“

Geplant hat Frank von 06:00 morgens bis ca. 18:00 Uhr abends viele Kilometer abzuspulen und so die Bevölkerung wie schon beim Spendenlauf 2020 zu begeistern – und möglichst viele Spendenwillige generieren zu können.

Sein Versorgungsplatz wird am Parkplatz vor der Pflanz-Arena sein. Frank wird immer mal wieder kurz zum Trinken und Essen vorbeischauen. Hier kann man auch schon mal ein kurzes Gespräch mit ihm führen. Auch hier können Spenden abgegeben werden.

NIEDERBAYERNSPORT wird berichten und von ca. 08:00 bis 10:00 vor Ort sein. Dabei könnt ihr auch Fotos von Frank und Euch machen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.